Programm

11. Würzburger Verpackungsforum

9 Monate Verpackungsgesetz – Erfahrungen und Konsequenzen                         Programm PDF 

Dienstag, 24.09.2019 Beginn 9.30 Uhr
Begrüßung und Einführung Dr. Michael Kern
Witzenhausen-Institut GmbH, Witzenhausen
Recycling-Bilanz: Verbrauch und Verwertung von Verpackungen   Kurt Schüler
GVM Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung, Mainz
9 Monate Verpackungsgesetz – Erste Erfahrungen
  • aus Sicht der privaten Entsorgungswirtschaft
Dr. Andreas Bruckschen
Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V. (BDE), Berlin
  • aus Sicht der kommunalen Entsorgungswirtschaft
Walter Hartwig
Gruneberg Rechtsanwälte, Köln
Pause 11.00 – 11.30 Uhr 
Umsetzung des Verpackungsgesetzes aus Sicht der Zentralen Stelle   Gunda Rachut
Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister, Osnabrück
Verpackungsgesetz in der Praxis – Erfahrungen aus Sicht eines Systembetreibers   Dr. Fritz Flanderka
Reclay Group, Herborn
Empfehlungen zu Abstimmungsvereinbarungen Prof. Hartmut Gaßner
Gaßner, Groth, Siederer & Coll., Berlin
Mittagspause 13.00 – 14.00 Uhr 
Die neue Abstimmungserklärung – Umsetzung des Verpackungsgesetzes im Kreis Pinneberg   Jens Ohde
GAB Umwelt Service, Kreis Pinneberg
Aktueller Stand PPK – Entgeltregelungen und Mitbenutzung   RA Martin Adams
_teamwerk_AG/_teamiur_Rechtsanwälte, Mannheim
Umstellung von Sack auf Tonne – Auswirkungen auf Menge, Qualität und Bürgerzufriedenheit   Dr. Gabriele Becker
INFA – Institut für Abfall, Abwasser und Infrastruktur-Management, Ahlen
Ökologisch vorteilhafte Verpackungen und Recyclingfähigkeit – Anforderungen und Herausforderungen   Benedikt Kauertz
ifeu-Institut, Heidelberg
Veranstaltungsende ca. 16.00 Uhr