Ammoniakmessungen Nachrotte

Messung der Ammoniakemissionen aus der Nachrotte beim Kompostwerk Saerbeck

 

Projektbeschreibung

Bei der Biogut-Vergärungsanlage am Standort Saerbeck („Kompostwerk Saerbeck“) wurde in einem Messprogramm der Umfang klimarelevanter Ammoniakemissionen aus der Nachrotte untersucht. Hintergrund war die Verifizierung des Prognosewerts gemäß Genehmigungsbescheid.

Die Anlage befand sich zum Zeitpunkt der Messung bei vollem Durchsatz im Probebetrieb.

 

Leistungen

  • Ermittlung der Mietenbewirtschaftung und Erhebung der erforderlichen Daten
  • Messungen an fünf Mieten unterschiedlichen Rottegrades bzw. Alters
  • Ermittlung geeigneter Messpunkte auf den Mieten
  • Diskontinuierliche Messungen im Ruhezustand, sofort nach dem Umsetzen der Mieten sowie in kurzen Zeitintervallen danach
  • Abstimmung geeigneter Luftwechselraten in der Messhaube als Grundlage zur Berechnung der Emissionsfaktoren der Gesamtanlage
  • Ermittlung der Konzentrationen [ppm], des Massenstroms [mg/h] und der spezifischen Emissionsfaktoren [g/Mg Input] von Ammoniak unter Berücksichtigung der Materialströme der Anlage und des Belüftungsmanagements
  • Erstellung eines kompakten Ergebnisberichts:
    • Erläuterung der Rahmenbedingungen
    • Grafische Aufbereitung der Ergebnisse
    • Zusammenfassende Darstellung der relevanten Ergebnisse
 

Projektdaten

Auftraggeber
Zeitraum

Projektdaten

EGST – Entsorgungsgesellschaft Steinfurt mbH, Altenberge
2015